Oberlin-Schule (Druckversion)

Frühförderung

Die Beratungsstelle für Frühförderung an der Oberlin-Schule richtet sich an Eltern und ihre Kinder mit Entwicklungsverzögerungen vor allem im Bereich des Lernens und der sozial-emotionalen Entwicklung im Alter von 0-6 Jahren (Schuleintritt). Außerdem arbeiten wir eng mit den Erzieherinnen der Kindergärten vor Ort zusammen, sowie mit Kindergärten im Altkreis Crailsheim, die sich jederzeit an uns wenden können. Wir unterliegen der Schweigepflicht, die Beratung ist kostenlos.

In Informations- und Beratungsgesprächen entwickeln wir gemeinsam mit Erzieherinnen und Eltern neue Perspektiven für die Kinder. Wir unterstützen die Kinder durch Einzel- und Gruppenförderangebote und informieren bei Bedarf über Diagnose- und Förderangebote anderer Institutionen.

Bei unserer Arbeit sind uns folgende Grundsätze wichtig:

Ganzheitlichkeit:
Frühförderung ist auf die Gesamtpersönlichkeit des Kindes bezogen.

Kinderorientierung:Wir gehen von den Stärken und Interessen des Kindes aus, holen es auf seiner Entwicklungsstufe ab, fördern seine Ich-Stärke, seine sozialen Fähigkeiten, wie auch den Umgang mit Sachen.

Systemische Sichtweise:
Wir beachten, dass das Kind eng mit der Familie und seiner Umgebung verbunden ist

Zusammenarbeit mit den Eltern:
Freiwilligkeit der Eltern zur Frühförderung steht für uns im Vordergrund. Während der Frühförderung ist uns der rege Austausch mit den Eltern über ihr Kind sehr wichtig.

http://www.oberlin-schule-fichtenau.de/index.php?id=313